Follow Us
Offizielle Website »
über:

Zu viel eingekauft? Kurzurlaub und ein voller Kühlschrank? Kulinarische Geschenke, die aber nicht passen oder gegessen werden? Abgelaufene Lebensmittel, die aber noch zum Verzehr geeignet sind? Zu viel geerntet? Für all das gibt es jetzt eine Lösung: Nicht wegschmeißen oder vergammeln lassen, sondern alles einpacken und in einen der offenen Kühlschränke bringen. Zu lange gearbeitet? Keine Zeit oder Lust zum Einkaufen gehabt? Überraschende Gäste und nichts zu Hause zum Essen? Keine Jause dabei? Die Lösung: Bei einem unserer Standorte vorbei gehen und schauen, was es im Offenen Kühlschrank gibt.

bietet an:
3,0 rating
21. Juni 2021

Eine ähnliche Initiative wie Foodsharing, aber soweit ich weiß hauptsächlich lokal auf die Region Vorarlberg in Österreich beschränkt. Auf der Website gibt es Tracker (https://www.verzeichnis.handelsfrei.org/wp-content/uploads/2021/06/offener-kuehlschrank1.jpg), es gibt einen Instagram-Kanal (Instagram sammelt deine Daten und schaltet Werbung) und zum Beispiel wird die Sparkasse beworben (https://www.verzeichnis.handelsfrei.org/wp-content/uploads/2021/06/offener-kuehlschrank2.jpg). Deshalb ziehe ich 2 Blöcke ab. Darüber hinaus scheinen Lebensmittel in verschiedenen Kühlschränken frei angeboten zu werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.